Ernährung 

Wir haben uns vor einigen Jahren dazu entschieden unsere Hunde und auch die Welpen mit frischen Fleisch dem sogenannten B.A.R.F. zu ernähren.

Wir wissen genau was in den Napf unserer Hunde kommt, es gibt uns ein besseres Gefühl denn bei keinem Fertigfutter weiß man wirklich so genau was darin enthalten ist. Außerdem hat man tatsächlich das Gefühl das die Hunde es einem Danken.

Der Begriff BARF bezeichnet die Fütterung mit rohen Fleisch, das Wort BARF ist abgeleitet für "Biologisch Artgerechtes Rohes Futter" .

Diese Ernährung ist die natürlichste für unsere Hunde, diese basiert auf das Wissen der Ernährung und Verdauung des Wolfes. Unsere Haushunde haben Optisch nicht mehr viel von ihren Vorfahren, jedoch ist die Physiologie des Verdauungstraktes noch identisch. 

Beim BARFen wird der Hund mit rohem Fleisch, Obst/Gemüse und Knochen/Knorpel gefüttert, außerdem können die Mahlzeiten mit Kräutern, Nüssen oder Milchprodukten erweitert werden. Einer abwechslungsreichen Ernährung steht so nichts mehr im Wege.

Von folgenden Vorteilen wird immer wieder gesprochen:

  • Stärkere Muskulatur, Bänder und Sehnen
  • gesundes, glänzendes Fell
  • stärkeres Immunsystem und deshalb besserer Schutz vor Krankheiten
  • Erleichterung bei arthritischen Erkrankungen
  • weniger Zahnstein und Mundgeruch
  • wesentlich kleinere Kotmengen
  • Reduzierung des Risikos einer Magendrehung

Nähere Infos zum BARFen:

http://www.gesundehunde.com

http://www.barf-fuer-hunde.de

http://dreihundenacht.de/